Double Header am 23.04.

Harbor Girls B vs. Aarhus Derby Danes\nHarbor Girls A vs. Ruhrpott Roller GirlsHarbor Girls B vs. Aarhus Derby Danes
Harbor Girls A vs. Ruhrpott Roller Girls

AUF IN DIE NÄCHSTE RUNDE!!!
Am Samstag 23.04.16 starten wir ins 2. Spiel der Saison! Es gibt wieder glitzernde Doubleheader-Action auf St. Pauli. Diesmal begrüßt unser B-Team die Aarhus Derby Danes aus dem hohen Norden, hej! Unser A-Team macht sich bereit für seinen ersten Bundesliga-Bout dieses Jahres gegen die Ruhrpott Roller Girls aus Essen! Wir freuen uns riesig auf zwei großartige Spiele mit eurer Unterstützung! Jetzt heißt es zuschlagen, die Plätze auf St. Pauli sind heiß begehrt – zurecht!
Wir freuen uns auf euch!

Wo: Wirtschaftsgymnasium St. Pauli, Budapester Str. 58
Wann:

  • Samstag, 23.04.2016
  • Einlass: 15:00 Uhr
  • Spielbeginn Bout 1: 16:00 Uhr
  • Spielbeginn Bout 2: 18:00 Uhr

Tickets: Abendkasse EUR 7,50, VVK EUR 6,50

After Bout Party ab 23:00 Uhr in den Fanräumen des FC St. Pauli (Heiligengeistfeld 1)!

Kooperation mit Frauennotruf

Foto von Unterkörper und Armen eines Roller Girls, das sich gerade die Rollschuhe anzieht, dazu die Beschriftung: "Auf Pfiffe reagier ich nur im Spiel!"

Portraitfoto von einem Roller Girl mit dem Text: "Gespielt wird nach meinen Regeln!"

Foto eines Roller Girls von hinten, zu sehen sind nur Beine und Hintern. Unterschrift: "Das ist mein Arsch. Keine Einladung.

Wen es noch nicht erreicht hat: Der Startschuss für unsere gemeinsame Kampagne gegen sexualisierte Gewalt mit dem Hamburger Frauennotruf ist gefallen. Wir sind mächtig stolz und dankbar für diese tolle Möglichkeit der Zusammenarbeit.

Anlässlich des 36. Jubiläums des Notrufs wurde letzte Woche im Uebel & Gefährlich ein interessantes Programm an Rede-, Musik- und Literaturbeiträgen geboten und die Plakate der Kampagne vorgestellt. Wir waren dabei und wollen euch einen kleinen Einblick geben.

Vielen Dank an Rosemarie.Schoenthaler für die schönen Fotos vom Event und an Stefan Groenveld für die fantastischen Bilder für die Kampagne!

Wer mehr erfahren möchte, schaut in diesen Beitrag von Hamburg 1 hinein – und hält in den nächsten vier Wochen Ausschau nach Plakaten und Flyern im ganzen Stadtgebiet.